Rodenberg.net

Die offizielle Seite der Bürgerinitiative Rodenberg
Unsere BedenkenMitmachen! Direkt zum Formular

Bebauungsplan Nr. 60: Hotel Stockholm

Die Stadt Rodenberg hat die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 60 „Stockholm“ beschlossen. Ziel und Zweck der Planung ist die Entwicklung von Wohn- und Arbeitsstätten, sowie die Schaffung eines soziokulturellen Zentrums. Außerdem soll dort ein täglich geöffnetes Café/Restaurant, ein multifunktionaler Saal für Veranstaltungen, sowie ca. 47 Wohnungen für pflegebedürftige Senioren entstehen.
Die Gesamthöhe des Gebäudes soll bis zu 24 Meter betragen!

Unsere Ziele und Bedenken

Mitmachen und Mitbestimmen! Nicht alles was unsere Gemeinde/der Rat/unser Bürgermeister/Stadtdirektor/unsere Volksvertreter planen und verabschieden muss auch so umgesetzt werden! Auch die Bürger haben immer ein Wort mitzureden. Nur wissen viele nicht welche Möglichkeiten es gibt. Ein Mittel ist zum Beispiel die Gründung einer Bürgerinitiative. Unsere aktiven Mitglieder kümmern sich mit Aktionen, Gesprächen um die Aufklärung unserer Bedenken. Je mehr dabei sind, umso besser!

AKTUELLES

UND ES GEHT WIEDER WEITER:

Neben den ganzen Corona Nachrichten die momentan die Medien überschwemmen, gibt es auch in Sachen „Wohnpark Stockholm“ neue Infos. Man gut, uns wurde schon richtig langweilig.
Ein großer Vorteil für uns war natürlich, dass wir uns in den letzten Monaten ausführlich informieren und beraten lassen konnten.
Wir sind schon jetzt sehr gespannt wie das Projekt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen umgesetzt werden soll.
Bis es neue Informationen gibt wird es noch etwas dauern, da das neue Konzept wohl erst im Sommer vorgestellt werden soll. Wir halten Euch auf dem Laufenden und sind weiterhin sehr gespannt…

Hier der externe Link zum Artikel vom Schaumburger Wochenblatt:

https://www.schaumburger-wochenblatt.de/artikel/2020-03-14-in-wohnpark-plaene-kommt-wieder-bewegung

 

Informationsabend der Bürgerinitiative Rodenberg

11.09.2019

Unser Informationsabend über die Pläne unserer Stadt findet am 20.09.2019 ab 18 Uhr im Veranstaltungszentrum Rodenberg Mitte statt!
Direkt gegenüber vom Stockholm, zwischen Blumen- und Dönerladen. Neben aktuellen Infos zum Bebauungsplan, dem Investor, unseren Bedenken gibt es auch die Möglichkeit eigene Meinungen einzubringen und Vorschläge zu machen. Die veranstaltung ist sowohl für Gegner als auch für Befürworter des Projektes gedacht! Alle Ratsmitglieder, Bürgermeister und Stadtdirektor wurden natürlich auch eingeladen. Wer davon wirklich kommt, werden wir sehen.
Wir hoffen auf rege Teilnahme und eine sachliche Diskussion!

 

Artikel Schaumburger Nachrichten

10.09.2019

Ein aktueller Artikel in den Schaumburger Nachrichten (Auszug):
Es kommt neue Bewegung in die Diskussion um die Nachnutzung des Stockholm-Geländes: Im Vorfeld der Ratssitzung am Mittwoch (19 Uhr, Ratskeller) hat die Bürgerinitiative eine Zeichnung erhalten, die das Größenverhältnis vom alten Hotel Stockholm zum gewünschten Neubau des Hamburger Investors verdeutlicht. Die CDU fordert unterdessen Änderungen an dessen Plänen…..

https://www.sn-online.de/Schaumburg/Rodenberg/Rodenberg/Stockholm-Debatte-in-Rodenberg-CDU-will-Saal-an-anderer-Stelle

 

 

 

Convivo Holding GmbH – Der geplante Betreiber des „Wohnparks Stockholm“

09.09.2019

Die Convivo Holding GmbH aus Bremen (eine von vielen Gesellschaften des Investors) soll der neue Betreiber des bisher geplanten „Wohnparks Stockholm“ werden. Nach gründlicher Recherche des Besuchs unserer Ratsmitglieder und unserem Stadtdirektor in einer der Einrichtungen in Hamburg (Convivo Park Fama in der Luruper Hauptstraße) können wir in etwa erahnen welche Ausmaße das Gebäude haben muss, um auf diesem kleinen Gelände überhaupt für die Convivo Holding rentabel zu sein!
Wer genau innerhalb unseres Rates/Stadt wirklich dafür verantwortlich ist solch einen Komplex überhaupt in Betracht zu ziehen, können wir noch nicht sagen. Zumindest waren im Nachhinein auch einige Ratsmitglieder nach unserer Aufklärung über die wirkliche Höhe und Ausmaße des Gebäudes überrascht. Wir hoffen durch weitere Aufklärung noch mehr Zuspruch innerhalb der Rodenberger Bevölkerung zu erhalten, als bisher schon.

Über 650 Gegner – Unser erstes Ziel ist erreicht!

08.09.2019

Liebe Rodenberger,

vielen Dank für die wahnsinnig vielen E-Mails, Kommentare über die Social Media Plattformen und auch die netten persönlichen Kontakte innerhalb der letzten Wochen! Wir freuen uns, dass wir einen „Nerv“ getroffen haben und so viele Mitbürger über den geplanten 5-stöckigen Neubau des „Wohnparks Stockholm“ unserer Stadt informieren konnten.
Hier war eines auf jeden Fall ersichtlich:  Auf wenn unsere Stadt rein rechtlich wahrscheinlich die Informationspflicht über den Neubau erfüllt hat, wussten nur ein Bruchteil unserer Mitbürger über die Ausmaße der Planung Bescheid!

Liebe Ratsmitglieder, liebe Stadt, lieber Bürgermeister und Stadtdirektor:
Wenn schon nach 2 Monaten intensive Aktion unserer Bürgerinitiative bereits über 10% unserer Stadt dagegen sind, welches übrigens die Grenze für den Antrag eines Bürgerentscheids wäre, was stimmt dann nicht? Wir bleiben dabei und hoffen noch in diesem Jahr die 25% knacken zu können. Je nachdem welche weiteren Entscheidungen getroffen werden, wann der Bebauungsplan vom Landkreis genehmigt wird oder sonstige Änderungen eintreten, werden wir weitere Aktionen planen und erwägen auch eine Klage vorm zuständigen Verwaltungsgericht.

Eure/Ihre BI Rodenberg

 

Mitmachen & Mitbestimmen!

Wir freuen uns über die Vielzahl an Zusprüchen die wir in den letzten 2 Wochen persönlich und auch in den sozialen Medien bekommen haben. Vielen Dank dafür!

Jeder der ebenfalls Bedenken zu diesem Bauprojekt hat, kann sich gerne in unserer Liste eintragen. Je mehr Befürworter die Bürgerinitative hat, desto besser können wir im Nachhinein bei Gesprächen mit der Stadt argumentieren.
Keine Angst, es ist absolut unverbindlich und selbstverständlich kostenlos.

 

Braucht Rodenberg ein neues "Wahrzeichen"?

Wir und viele Mitbürger sind der Meinung NEIN! Mit einer geplanten maximalen Bauhöhe von 24 Metern wäre das geplante Gebäude schon von Weitem sichtbar und wäre dann wohl neben unserer Windmühle das neue Wahrzeichen unserer Stadt. Es passt weder in das Stadtbild von Rodenberg, noch erfüllt es den im Bebauungsplan angegeben Zweck zu 100%!
Rodenberg braucht kein „Hochhaus“! Wohnraum zu schaffen und seniorengerechte Wohnungen mit integrierter Pflege bereit zu stellen ist lobenswert, dass steht außer Frage. Nur möchte ein Investor maximalen Gewinn erzielen, so dass mindestens 40 Wohnungen entstehen müssen. Auf dem kleinen Gelände kann es dann nur noch in die Höhe gehen.

Unsere Aktionen & Pressemeldungen

An dieser Stelle gibt es Meldungen aus der Presse und zu unseren aktuellen und bereits stattgefundenen Aktionen.
Auch zukünftige Treffen und Informationsveranstaltungen werden hier bekannt gegeben.

 

Windmühlenstr. 9
31552 Rodenberg

Mithoffstraße 6
31552 Rodenberg

Telefon
05723 9589827

Fax
05723 914573